Macho im Jahr 2017 verzweifelt hinter den Gittern der Todeszelle - dann geschah ein Weihnachtswunder, das leider jäh und herzlos endete !

Macho1

Macho2

Unglücksrabe Macho sucht einen VERLÄSSLICHEN MENSCHEN !
Macho ist laut Pass am 01.03.2016 geboren und wurde in einer Tötungsstation auf Lanzarote entsorgt. Wir fanden für ihn ein (leider nur vermeintlich verlässliches) Zuhause. Sein neues Frauchen hat ihn nämlich eiskalt - ohne uns wie vertraglich vereinbart zu verständigen - im Frühjahr 2019 in ein Tierheim abgeschoben. Von dort ging er ohne unser Wissen durch mehrere Hände und letzten Endes wurden wir nun endlich verständigt. Sofort haben wir veranlasst, dass der arme Kerl wieder in die Pflegestelle nach Lanzarote kommt damit er endlich zur Ruhe kommen kann. Man kann sich immer wieder nur wundern wie mit Tieren umgegangen wird - als wären sie lebloses Spielzeug !

Nun suchen wir für Macho Menschen die wirklich Herz und Verstand haben und bei denen Macho ankommen und für immer bleiben darf.
Macho ist aufgeweckt und manchmal regelrecht stürmisch, sodass Kinder (die er gerne mag) im neuen Zuhause schon "standfest" sein sollen. Macho gehorcht ganz gut und geht nicht so schlecht an der Leine, wobei das noch ausbaufähig ist. Er ist auch schon am Rad mitgelaufen, auch das funktioniert. Macho ist ein freundlicher lernfähiger junger Rüde mit podencotypischem Jagdtrieb. Zu Katzen soll Macho nicht, denn er sieht sie als Beute und möchte sie jagen.

Wir wünschen uns für Macho ein Lebensplätzchen bei Podencokennern bzw. -liebhabern die das liebenswerte Wesen eines Podencos zu schätzen wissen und die den schicksalsgebeutelten Macho nie mehr im Stich lassen. Macho ist natürlich geimpft, gechipt und kastriert.

Macho3

Dante7

Macho4

dante6